Sonntag, 18. Januar 2015

Hallo meine Lieben,

nach langer Zeit melde ich mich zurück. Ich melde mich zurück, um mich wieder abzumelden...

Nach drei Jahren und zwei Monaten war es das hier. Genau genommen war es das schon vor einem halben Jahr. Aber da war ich mir noch nicht sicher, ob es sich nur um eine Phase der Unlust handelt.
Ich habe sogar noch ein par vorgeschriebene Posts, die ich aber nun auch nicht mehr veröffentlichen werde. Ob ich generell nicht mehr bloggen werde, wird sich zeigen. Vielleicht habe ich irgendwann wieder einmal die Lust und die Zeit für ein Projekt.
Im Moment fehlt mir einfach der Elan dafür.
Auf Instagram bin ich weiterhin aktiv! Dort könnt ihr mir folgen, wenn ihr "bei mir bleiben wollt" xD

Ich blicke zurück auf eine wundervolle Zeit mit meinem Blog, der mich auch durch wirklich viele Zeiten begleitet hat. Ich bin an einem Punkt, an dem ich sowieso nicht mehr viel Privates von mir gezeigt habe. Der Blog hat schon lange nicht mehr meine ganze Persönlichkeit widergespiegelt und es gab leider auch genug Leute, dich sich davon haben blenden lassen. Es passt nicht mehr!

Es ist, wie es ist und meine Entscheidung hat sich im letzten halben Jahr stetig entwickelt.

Gesehen, Gehört, Gefühlt, Getanzt ist vorbei. Ich tanze nicht mehr auf den Plattformen dieser Welt, sondern nur noch mit auserwählten Tanzpartnern.
Ich bin nicht mal traurig darüber. Es ist eine Erleichterung! Es ist etwas, was ich schon lange vor mir hergeschoben habe. Ich bin dieser Blog-Geschichte einfach entwachsen.

Also macht es gut, ihr Lieben! Ich danke euch, dass ihr mir so lange treu gewesen seid!

Katja

Sonnendeck

Montag, 30. Juni 2014

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich endlich ein par versprochene Fotos von unserem Sonnendeck für euch ;)

Unser Balkon entwickelt sich langsam aber sicher zu einer kleinen Wohlfühloase. Dank Süd-West-Lage haben wir hier auch wirklich von morgens bis abends Sonne. Das ist wunderbar *_*
Was jetzt noch fehlt ist eine kleine solarbetriebene Wasserpumpe für die Zinkwanne, damit es auch ein bisschen hier plätschert. Außerdem sorgt das für genug Bewegung im Wasser und das Wasser wird nicht so trüb. Erste Gegenmaßnahme: Wasserlinsen und Wasserpest. Die filtern das Wasser :-)

Mein Ziel bei der Balkonbepflanzung war es, möglichst aus allen Pflanzen einen Nutzen zu haben. Darum habe ich mich für viele Kräuter entschieden. Außerdem wachsen hier noch zwei Erdbeerpflanzen und Tomatenpflanzen :-)
Bei den Tomatenpflanzen meinten es gleichzeitig gleich mehrere Leute gut mit mir. Mein Nachbar schenkte mir Pflänzchen, die besonders viel klettern, damit sie meinen Rosenbogen schmücken können. Und meine wundervolle Anja schenkte mir parallel dazu auch noch zwei Pflanzen. Das wird dieses Jahr hoffentlich ein Tomatenfest :D
Bevor ich jetzt aber wieder zu viel schreibe, lasse ich Bilder sprechen. Ich hoffe, es gefällt euch :)
Der grüne Teppich auf dem Balkon ist eine derzeitige Zwischenlösung und wurde von dem Vermieter dort verlegt. Ich hoffe, dass wir irgendwann noch die Zeit finden, Holzlatten zu verlegen. Außerdem ist noch ein bisschen Beleuchtung geplant für die richtige Abendatmosphäre :-)

das sind die einzigen Zierpflanzen auf meinem Balkon. Im Moment ist sie nicht ganz so schön wie auf dem Foto, weil sich die Larven der Minierfliege an ihr zu schaffen gemacht haben..... grrrrrr



hier seht ihr mal, wie klein der Balkon eigentlich ist und dass ich wirklich ne Menge darauf untergebracht hab :D



Das sind meine Babies, ich hab sie selbst gezogen :)

Außerdem gab es ja schon ein par Fotos auf Instagram, die ich der Vollständigkeit halber auch noch dazu poste :)


am Wochenende, wenn es so schön warm ist, frühstücken wir draußen. Da beginnt der Tag mit Sonne und guter Laune :)

Die Passionsblume klettert auch am Rosenbogen hoch und zaubert einem mit ihren tollen Blüten ein Lächeln auf die Lippen.

Die erste eigene Erdbeere haben wir auch schon gegessen. Grad beobachte ich die kleinen neuen, wie sich wachsen und langsam ihre verführerisch rote Farbe annehmen <3

Jetzt grade ist natürlich Sauwetter..... Da müsste man bei so einen Balkon einfach ein Dach und Seitenwände ausfahren können, um dann dem Regenprasseln zu lauschen (: Aber es kommen ja auch bald sicherlich wieder Sonnentage (:

Ihr habt bestimmt bemerkt, dass ich meine Post-pro-Woche Zahl sehr stark gesenkt habe. Ich muss durchatmen ich will leben. Mal besteht mein Leben aus Bloggen (einfach, weil ich dann unglaublich viel Spaß daran habe und abends unzählige Ideen aufschreibe und sie in Blogposts verwandle). Aber manchmal ist mir der Blog auch einfach zu viel. Dann nervt es mich, mein Leben zu archivieren und in Topics einzupassen. Im Moment nutze ich den Laptop fast gar nicht, genieße einfach ICH zu sein und baue mir selbst keinen Druck auf, etwas für den Blog zu schreiben. Ich bin sicher bald wieder regelmäßig da! :-)

Grüßlies <3

_____
EN: 
Our balcony is slowly but surely evolving into a comfortable cocoon. Thanks south-west location , we really have here sun from morning to evening. This is wonderful * _ *
What is still missing is a small solar-powered water pump for the zinc tub so that it splashes a bit here. In addition, it provides enough movement in the water and the water does not get so cloudy. First Countermeasure: duckweed and Elodea. They filter the water :-)

My goal in balcony planting was to have a benefit from all plants. That is why I have decided to plant many herbs. In addition, here are two strawberry plants and tomato plants growing :-)
Several people meant it good with me at the same time and gave me tomato plants. My neighbor gave me little plants that climb very much, so that they can decorate my rose arch. And my wonderful Anja gave me parallel also two plants. This is the year of a tomato festival :D
Before I write too much, I'll let the pictures speak . I hope you like it :)
The green carpet on the balcony is a current interim solution and was transferred from our lessor. I hope that someday we will still find the time to lay wooden slats. Also, a little lighting is planned for the right evening atmosphere :-)

Now it is so rainy weather..... you should simply extend a roof and side walls to the balcony to then listen to the rain pattering (: But I guess the sun will come back very soon :)

You have probably noticed that I reduced my number of post-per-week have greatly. I need to breathe I want to live. Sometimes my life IS blogging (simply because I have incredibly a lot of fun and write down countless ideas and transform them into blog posts). But sometimes the blog is just too much. Then it annoys me to archive my life and fit my experiences into topics. At the moment I nearly do not use the laptop but enjoy just to be ME and build myself under no pressure to write something for the blog. I'm sure to be back soon! :-)

Byebye <3

Recipe: Bandnudeln mit Zuccinitalern und Pistazienpesto

Freitag, 13. Juni 2014

Essen. Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Aber das wissen die Meisten hier ja jetzt schon :D
Da ich jetzt länger wieder kein Rezept gepostet habe, hole ich das hiermit jetzt nach ;)
Eine meiner liebsten Rezept-Inspirationsquellen ist das foodboard.
Von dort stammt auch das heutige Rezept.

Bandnudeln mit Zuccinitalern und Pistazienpesto.




Ihr benötigt für 4 Personen
125 g Parmesan (Stück), 1 kleines Bund glatte Petersilie, 5 Stiele Minze, 2 Knoblauchzehen, 1 Bio-Zitrone, 50 g Pistazienkerne, 7 EL gutes Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Zucchini, 2 Eier, 2–3 EL Mehl, 80 g Semmelbrösel, 400 g Bandnudeln, 2 EL Butterschmalz

Für die unglaublich leckere Pesto reibt ihr den Parmesan, zupft die Blätter von der Petersilie und der Minze ab und hackt die Knoblauchzehen grob. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Anschließend eine halbe Zitrone auspressen. Ca. 50g des Parmesans mit den anderen Zutaten in ein hohes Gefäß gegeben und mit Pistazienkernen und dem Olivenöl pürieren. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich sag's euch: Diese Pesto ist wunderbar!!!!
Die Zuccini abwaschen und in dünne Scheiben schneiden.
Jetzt mischt ihr das Mehl auf einem Teller mit Salz und Pfeffer, verquirl die Eier in einem weiteren Teller und bereitet auch die Semmelbrösel auf einem Teller vor, damit ihr die Zuccinischeiben panieren könnt. Ganz einfach: Erst Mehl, dann Ei und zum Schluss in die Semmelbrösel.
Stellt parallel dazu schonmal das Nudelwasser auf :)
Die panierten Zuccinitaler werden jetzt in Butterschmalz goldgelb angebraten und tropfen anschließend kurz auf einem Küchenpapier ab. Sobald die Nudeln fertig sind, wird das Nudelwasser abgegossen und die Nudeln mit der Pesto verührt.
Jetzt nur noch anrichten und fertig!


Ein super leckeres, vegetarisches Sommergericht :-)

Ihr solltet es auf jeden Fall mal ausprobieren ;)

Liebe Grüße und guten Appetit!

PS: Ich danke euch für eure lieben Kommentare! Ich bin zur Zeit etwas unpersönlich, ich weiß..... Ich verbringe die Zeit einfach so gerne draußen. Das geht bestimmt jedem von euch so! Habt Nachsehen mit mir! ^.^
____
EN:
Food. One of my favorite pastimes. But most people here already know now :D 
Since I didn't post any recipe for a longer time, I do it today ;)
One of my favorite recipe sources of inspiration is the food board
From there comes also the current recipe. 

Tagliatelle with zucchini slices and pistachio pesto.


You will need for 4 people
125 g Parmesan, 1 small bunch of parsley, 5 stalks of mint, 2 cloves of garlic, 1 organic lemon, 50 g pistachios, 7 tablespoons good olive oil, salt, pepper, 1 zucchini, 2 eggs, 2-3 tablespoons of flour, 80 g breadcrumbs 400 g noodles, 2 tbsp ghee

For the incredibly delicious pesto you rubb the Parmesan, pluck off the leaves from the parsley and mint and chop the garlic coarsely. Wash the lemon and rub peel. Then squeeze half a lemon. Mix 50g of parmesan with the other ingredients in a tall container and blend with pistachio nuts and olive oil. Then season with salt and pepper. I'm telling you, this pesto is wonderful!!
Wash the zucchini and cut into thin slices.
Now you mix the flour on a plate with salt and pepper, whisk the eggs in another dish and also prepare the bread crumbs on a plate, so you can bread the Zuccini slices. Very simple: first flour, then egg and finally in the breadcrumbs .
Prepare the pasta water parallel.
The breaded Zuccini slices are now seared golden brown in butter and then drop off briefly on a paper towel. Once the noodles are done, the pasta water is poured off and the pasta is mixed with the pesto.
Now just serve and you're done!
A super tasty, vegetarian summer dish :-) 
You should really try it in any case;) 

Best wishes and good appetite!

PS: I thank you for your lovely comments! I am currently a bit impersonal, I know ..... I spend time just so much outside in the sun. I guess everyone loves to be outside! Please understand me ^. ^